Home > Mit Sitzleder und Nerven zum Sieg

Mit Sitzleder und Nerven zum Sieg

Bei wunderbarem Wetter konnten wir unser Heimspiel der Jungeseniorinnen gegen Uetliberg am 27. Mai durchführen.

Susan ging über die volle Distanz und konnte im dritten Satz im Tiebreak das Game für sich entscheiden. Ich sag’s ja: Nerven waren gefragt.

Sandra liess ihrer Gegnerin keine Chance und gewann ohne Diskussion.

Marcela zog nach und konnte souverän den dritten Punkt für Stallikon verbuchen.

Aber jetzt, Lisa hatte ihren ersten Einsatz und dachte sich, wenn schon, denn schon. Das Spiel dauerte und dauerte… Auch hier musste Lisa in den dritten Satz und konnte schlussendlich nach über drei Stunden das Spiel für sich entscheiden. Sitzleder brauchten die Zuschauer.

Mit einer komfortablen 4:0-Führung ging es in die Doppelspiele. Susan und Jacqueline verloren ganz knapp in zwei Sätzen.

Sandra und Marcela liessen nichts anbrennen und gewannen im Eiltempo. Schlussendlich haben wir 5:1 gewonnen und sind sehr zufrieden.

Bei einem gemütlichen und feinen Essen konnten wir dann mit unseren sympathischen Gegnerinnen den Abend ausklingen lassen.

 
Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
20:13:27 31.05.2018
admin

header sub
mask