Ohne Gegenstimme: Flutlicht für Plätze 1 und 4 wird gebaut!


 
Der TC Stallikon macht sich das Weihnachtsgeschenk gleich selbst: Die Plätze 1 und 4 bekommen Flutlicht, das im Frühling betriebsbereit sein wird!

Ohne Gegenstimme haben die teilnehmenden Mitglieder an der ausserordentlichen Generalversammlung am Montag Abend (23. November 2020) dem Projekt zugestimmt!

Zu diesem vorzeitigen Weihnachtsgeschenk ist der Club fast wie die Jungfrau zum Kinde gekommen: Weil die Tennisplätze des TC Swiss-Re in Adliswil aufgehoben werden, konnten sich Clubs um die Beleuchtungskandelaber bewerben. Sie waren begehrt, diese Masten. Und so blieb wenig Zeit für eine Zusage.

Thomas Raetzo, im Vorstand für Infrastruktur und Technik verantwortlich, trieb die Planung voran, bis Präsident Andreas Thode die ausserordentlich GV kurzfristig ansetzen konnte.

Die Beleuchtung von Platz 1 war immer wieder mal ein Thema. Die 40'000 Franken Aufwand schreckten aber ab. Nun bekommen wir die Kandelaber von der Swiss Re kostenlos und können Platz 1 für 20'000 Franken beleuchten. Für den geringen Aufpreis von 9400 Franken ist es möglich, Platz 4 auch gleich ins Licht zu setzen.

Zwei Tennisplätze mit Flutlicht ausrüsten für brutto knapp 30'000 Franken war den Mitgliedern Grund genug, das Projekt mit Wohlwollen und ohne Gegenstimme zu bewilligen. Der Club rechnet dazu mit finanzieller Unterstützung durch den Kanton und die Gemeinde Stallikon und kann den Bau aus eigenen Mitteln finanzieren.

Zum Abschluss der covid-gerecht per Internetkonferenz geführten GV bedankte sich Präsident Andreas Thode bei den teilnehmenden Mitgliedern fürs geschenkte Vertrauen und Thomas Raetzo für dessen intensive Arbeit.