Senioren mit Gruppensieg - jetzt noch das Derby



Nach den Kantersiegen in den ersten beiden Interclub Runden gingen die Senioren mit grossem Optimismus in die Partie gegen Lachen. Zuversicht gab auch der 7:0 Auswärtssieg am Obersee vor sechs Jahren gegen den gleichen Gegner.

Die Stalliker Nummern eins bis vier erfüllten in ihren Einzeln die hohen Erwartungen voll und ganz. Sie gewannen alle in zwei Sätzen. Stefan legte zwar einen Fehlstart hin, aber nach fünf Games hatte er den Platz ausgemessen und schwebte zum ungefährdeten Sieg.

 Andy spielte wie gewohnt ruhig und solide. Auch Thomas gelang ein gutes Spiel; er schaute, dass seine Laufwege kurz blieben und der Gegner die Fehler machte. Captain Martin tänzelte über den Platz wie in seinen jungen Jahren und deklassierte den Gegner zu null.

Nur Robi musste als Verlierer vom Platz. Er hatte einen unangenehmen Kontrahenten, der ihn mit guter Laufarbeit und unkonventionellem, aber sicherem Spiel zur Verzweiflung trieb.

Mit den vier Siegen in den Einzeln war der Sieg bereits Tatsache, so dass sich der Captain und Andy für das Ämtler Derby am kommenden Wochenende gegen Säuliamt aus Affoltern a/A schonen konnten. Ohne die Nummern zwei und drei gingen dann aber beide Doppel verloren. Das erste mit Stefan und Robi nur ganz knapp im Champions Tiebreak 9:11, nachdem sie fünf (!) Matchbälle hintereinander abgewehrt hatten. Im andern Doppel mit Veteran Markus zog sich Thomas im zweiten Satz bei einem super Sprint eine Zerrung zu und konnte leider nicht mehr weiterspielen.

Aber auch mit dem in dieser Saison ungewohnt knappen Sieg steht das Team der Senioren 1 von Stallikon bereits vor der Schlussrunde als Gruppensieger fest. Nur schade, dass es in dieser speziellen Interclubsaison keine Aufstiegsspiele gibt!

Resultate